Praxis-Nachrichten

Inhalt:

 

o    Sprechstunden in den Herbstferien

o    Neue Akut-Sprechstunden

o    Grippe-Impfung ab 15. Oktober

o    Assistenzärztin

o    Sprechstunde am Donnerstag

o    Praxis in Reiherbergstraße 18
 

Sprechstunden in den Herbstferien

Liebe Patienten,
 
im Zusammenhang mit den Herbstferien ergeben sich geänderte Öffnungszeiten. Hier die Öffnungszeiten der kommenden vier Wochen im Detail:
 
Mo., 30. September: übliche Akut- und Termin-Sprechstunde
Di.,   1. Oktober: Vormittag übliche Akut- und Termin-Sprechstunde, Nachmittag geschlossen
Mi., 2. Oktober: übliche Akut- und Termin-Sprechstunde
Do., 3. Oktober: Feiertag, Praxis geschlossen
Fr.,   4. Oktober: Praxis geschlossen
 
Mo., 7. Oktober: übliche Akut- und Termin-Sprechstunde
Di.,   8. Oktober: Vormittag übliche Akut- und Termin-Sprechstunde, Nachmittag geschlossen
Mi., 9. Oktober: übliche Akut- und Termin-Sprechstunde
Do., 10. Oktober: Vormittag geschlossen,  13.00 – 16.30 Uhr Akutsprechstunde, ab 16.30 Uhr Terminsprechstunde
Fr.,   11. Oktober: Praxis geschlossen
 
Mo., 14. Oktober: übliche Akut- und Termin-Sprechstunde
Di.,   15. Oktober: Praxis erst ab 10.00 Uhr geöffnet (10.00 – 12.00 Uhr Akutsprechstunde), Nachmittag übliche Akut- und Termin-Sprechstunde
Mi., 16. Oktober: übliche Akut- und Termin-Sprechstunde
Do., 17. Oktober: Vormittag übliche Akut- und Termin-Sprechstunde, Nachmittag geschlossen
Fr.,   18. Oktober: übliche Akut- und Termin-Sprechstunde
 
Mo., 21. Oktober: übliche Akut- und Termin-Sprechstunde
Di.,   22. Oktober: Praxis erst ab 10.00 Uhr geöffnet (10.00 – 12.00 Uhr Akutsprechstunde), Nachmittag übliche Akut- und Termin-Sprechstunde
Mi., 23. Oktober: übliche Akut- und Termin-Sprechstunde
Do., 24. Oktober: Vormittag übliche Akut- und Termin-Sprechstunde, Nachmittag geschlossen
Fr.,   25. Oktober: Praxis geschlossen
 
Hinweis: Am Freitag, dem 1. November (dem „Brückentag“ nach dem Reformationstag), hat die Praxis zu den üblichen Sprechzeiten geöffnet.  
 
Ihr Praxisteam

Achtung, neue Akut-Sprechstunden

Liebe Patienten,

im Juni 2019 haben wir bereits begonnen, die Organisation unserer Sprechstunden in einem ersten Schritt neu zu strukturieren. Ab September startet nun die zweite Phase. Wir reagieren damit auf die Forderungen des neuen Terminservice- und Versorgungsgesetzes von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, das im Mai 2019 in Kraft getreten ist und die stufenweise Anpassung verlangt.

Was ändert sich?

Die Behandlungszeiten für bestellte Patienten mit Termin und Akutpatienten, die keinen Termin benötigen, werden künftig deutlicher voneinander getrennt. Für beide gibt es neue Zeitfenster.

Was sind bestellte Patienten?

Als bestellter Patient kommen Sie zu uns, wenn wir mit Ihnen vorher einen Termin vereinbart haben, z.B. zum Labor, zur Sprechstunde bei Ihrer behandelnden Hausärztin oder zu Spezialuntersuchungen wie Sonografie oder EKG. Bitte stellen Sie sich zur vereinbarten Zeit in der Praxis vor.

Was sind Akutpatienten?

Als Akutpatient haben Sie plötzlich auftretende Beschwerden wie zum Beispiel Fieber, Durchfall oder Herz-Kreislauf-Probleme. Oder Sie sind zum Beispiel aus dem Krankenhaus entlassen worden und sollen im Anschluss Ihren Hausarzt aufsuchen.

In diesen Fällen stellen Sie sich bitte in unserer Akut-Sprechstunde vor. Unsere diensthabende Ärztin wird Sie behandeln. Hierfür benötigen Sie keinen Termin. Wir bitten um Verständnis, dass sich schwer abschätzen lässt, wann sich wie viele Patienten mit akuten Beschwerden vorstellen. Unter Umständen kann es in der Akut-Sprechstunde zu längeren Wartezeiten kommen.

Gerade die Möglichkeit, sich zu bestimmten Zeiten ohne vorherige Terminvereinbarung einem Arzt vorstellen zu können, ist ein Kernanliegen des neues Terminservice- und Versorgungsgesetzes. Es schreibt vor, dass wöchentlich mindestens fünf offene Sprechstunden ohne Terminvergabe ausgewiesen werden müssen. Wir überbieten diese Vorgabe bei weitem.

 

Unsere neuen Sprechzeiten

 

Bitte melden Sie sich als Akutpatient spätestens 30 Minuten vor Ende der Akut-Sprechstunde an. Spätere Anmeldungen können wir nicht mehr berücksichtigen. In diesem Fall stellen Sie sich bitte in der nächsten Akut-Sprechstunde vor.

 

Montag

08.00 bis 12.00 – Praxis geöffnet
davon Akut-Sprechstunde – 08.00 bis 11.00 Uhr

Dienstag

Vormittag
08.00 bis 12.00 – Praxis geöffnet
davon Akut-Sprechstunde – 10.00 bis 12.00 Uhr

Nachmittag
14.30 bis 18.00 – Praxis geöffnet
davon Akut-Sprechstunde – 14.30 bis 16.30 Uhr

Mittwoch

08.00 bis 12.00 – Praxis geöffnet
davon Akut-Sprechstunde – 10.30 bis 12.00 Uhr

Donnerstag

Vormittag
08.00 bis 12.00 – Praxis geöffnet
davon Akut-Sprechstunde – 10.00 bis 12.00 Uhr

Nachmittag
14.30 bis 18.00 Uhr – Praxis geöffnet
davon Akut-Sprechstunde – 14.30 bis 16.30 Uhr

Freitag

08.00 bis 11.00 Uhr – Praxis geöffnet
davon Akut-Sprechstunde – 09.30 bis 11.00 Uhr

Bitte beachten Sie, dass Sie sich als Akutpatient spätestens 30 Minuten vor Ende der Akut-Sprechstunde anmelden.

Ihr Praxisteam

Grippe-Impfung wieder ab 15. Oktober

Liebe Patienten,

voraussichtlich ab Dienstag, dem 15. Oktober, können wir wieder Grippe-Impfungen vornehmen. Der Grund: Die erste Charge des an die Praxis gelieferten Grippe-Impfstoffs für die Impfsaison 2019/2020 ist aufgebraucht. In der Woche vom 7. bis 11. Oktober ist der Impfstoff nicht lieferbar.

Der Impfstoff ist jedoch bestellt und soll im Laufe des Montags (14.10.) geliefert werden. Sie können sich dann ab 15. Oktober täglich ab ca. 9.00 Uhr zu den Praxisöffnungszeiten impfen lassen. Ein Termin ist dazu nicht erforderlich.

Bitte beachten Sie, dass Sie für die Grippeschutz-Imfung sieben Tage vor der Imfung frei von Infektionserkrankungen bzw. Erkältungssymptomen sein müssen.  

Ihr Praxisteam

Neue Assistenzärztin

Die Internistische Hausarztpraxis hat personellen Zuwachs: Bis voraussichlicht November 2020 arbeitet Sara Rückert als Assistenzärztin im Praxisteam mit.

Frau Rückert war während ihres Medizinstudiums an der Universität Leipzig und in der Zeit danach in mehreren ambulanten Hausarztpraxen und Kliniken tätig. In Golm absolviert sie einen Teil ihrer Ausbildung zur Fachärztin für Allgemeinmedizin.

Für weitere Informationen klicken Sie hier.

Sprechstunde am Donnerstag

Die Internistische Hausarztpraxis in Golm hat für ihre Patienten die Sprechstunden-Zeiten erweitert. "Die Praxis hat nun auch am Donnerstagvormittag geöffnet", erklärt Dr. Berit Böttcher das verbesserte Angebot. Bislang war der Donnerstag ausschließlich der Sprechstunde am Nachmittag vorbehalten. 

Neben den zusätzlichen Sprechstundenzeiten ist jetzt im Bedarfsfall auch das Labor der Praxis am Donnerstagmorgen besetzt. Damit sind nunmehr durchgehend von Montag bis Freitag jeweils in den Morgenstunden Termine für Laboruntersuchungen möglich. Für die Patienten bedeutet das abgesehen von den zusätzlichen Laborzeiten vor allem eine größere Flexibilität, wenn es darum geht, die Zeiten von beruflichen oder persönlichen Verpflichtungen mit notwendigen Laboruntersuchungen in Übereinklang zu bringen.  

Praxis in Reiherbergstrasse 18

Viele Patienten wissen es bereits, doch wer seltener in die Praxis kommt, wundert sich vielleicht. Die Arztpraxis Golm ist umgezogen. Sie befindet sich im Neubau in der Reiherbergstraße 18 auf der gegenüberliegenden Straßenseite des Gemeindehauses, wo sich die Praxis bisher befand. Den Eingang erreichen Sie vor dem Haus stehend an der linken Seite.

Ihr Praxisteam