Praxis-Ausstellungen

Blumenwelt und Akt

Freie Malerei von Ines Wersig in neuer Ausstellung in Golmer Arztpraxis

Foto: Familie Wersig / privat

Nach mehreren Fotografie-Ausstellungen wechselt mit der neuen Schau in der Arztpraxis Golm nun das künstlerische Genre: Zu Gast ist jetzt die Malerin Ines Wersig mit 25 ihrer Arbeiten, in denen sie einen Querschnitt ihres umfangreichen Schaffens zeigt. Blumen- und Blütenmotive umfasst die Auswahl ebenso wie abstrakte Pastelle und Aktbilder.

In ihrer kreativen Arbeit kann man Ines Wersig als Multitalent bezeichnen. Ihre berufliche Laufbahn begann sie als Textil-Designerin. Auf dem Weg dorthin absolvierte sie nach einer Schneiderlehrer Anfang der 80er Jahre ab 1983 ein Studium in Berlin, das sie 1986 erfolgreich als Diplom-Modedesignerin abschloss.  

In den folgenden sechs Jahren arbeitete sie als Designerin in der Textil- und Lederbranche.

Ab 1993 wirkte sie dann in offenen Kunstvereinen mit. Von 1999 bis 2001 war Ines Wersig künstlerische Projektleiterin des Kulturvereins im Kirchsteigfeld e.V.

Seit 2001 ist sie Kunstpädagogin an der Fachschule für Sozialwesen der Hoffbauerstiftung auf Hermannswerder.

Als freie Malerin wirkte Ines Wersig bislang an mehreren Ausstellungen mit. So waren ihre Werke unter anderem in Freiberg, Teltow sowie in Potsdam und Berlin zu sehen.

Ines Wersig, Jahrgang 1964, ist verheiratet und hat drei Kinder. Seit vielen Jahren lebt die Malerin, Designerin und Kunstpädagogin in Golm.

Interessenten, die sich erkundigen wollen, ob ein Kunstwerk verkäuflich ist, können sich per E-Mail an Ausstellung(at)Arztpraxis-Golm.de wenden. Wir leiten Ihre Anfrage an die Künstlerin weiter. Mit Ihrer Anfrage geben Sie dafür datenschutzrechtlich Ihr Einverständnis.