Check up

"Check up 35"

 

Ab dem 35. Lebensjahr kann sich jeder gesetzlich versicherte Patient im Rahmen einer „Check up 35“ genannten Vorsorgeuntersuchung von seinem Hausarzt auf „Herz und Nieren“ untersuchen lassen. Ziel ist es, möglichst frühzeitig Risikofaktoren insbesondere für Herz-Kreislauf-Erkrankungen  festzustellen und durch entsprechende Maßnahmen vorzubeugen. Hierbei geht es unter anderem um eine beginnende Zuckerkrankheit und Fettstoffwechselstörungen.

Zunächst werden auf Basis einer Blut- und einer Urinprobe eine Reihe festgelegter Werte ermittelt. Im Anschluss erfolgen in der Sprechstunde die körperliche Untersuchung sowie die Auswertung der Laborbefunde. Wo erforderlich, erläutert der Arzt in Frage kommende vorbeugende Maßnahmen und gibt Ratschläge für Änderungen im Lebensstil (Ernährung, Bewegung usw.).

Der „Check up 35“ korrespondiert mit dem Hautkrebsscreening, das eine weitere Vorsorgeuntersuchung darstellt. Beide stehen den Patienten gemäß den Vorgaben der gesetzlichen Krankenkassen alle zwei Jahre zu. Ein Sonderfall sind AOK-Patienten, die im AOK-Hausarztversorgungsprogramm eingeschrieben sind. Diese können die Vorsorgeuntersuchungen bereits ab dem 18. Lebensjahr in Anspruch nehmen.

Der „Check up“ ist für den Patienten kostenfrei.

Interessenten erfahren in der Praxis-Anmeldung, wann sie ihn das nächste Mal in Anspruch nehmen können, und erhalten einen Termin dafür.  Ausführliche Informationen der Kassenärztlichen Vereinigung zum „Check up“ erhalten Sie hier.

Zurück zur Übersicht